Bebauungsplan Biogas-Anlage Fuchstal

2012

 

Bebauungsplanänderung: Sondergebiet Biogas-Gemeinschaftsanlage

Anlass zur Änderung des Bebauungsplans waren Bauabsichten zur Erweiterung der bestehenden Biogasanlage durch die örtlichen Investoren. Die Aufgabe der Änderung des Bebauungsplans wurde den Mitarbeitern des Planungsverbands Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) von der Gemeinde Fuchstal übertragen.

Die Erweiterung des Motorenhauses um einen dritten Stirlingmotor und die Überdachung der südlich angrenzenden Flachsilos mit einem nach Westen geneigten Pultdach waren die mit dieser Bebauungsplan-Änderung verbundenen Ziele. Die Gemeinde Fuchstal unterstützte diese Planungsabsicht der Investoren aufgrund ihrer positiven Erfahrungen mit der Nutzung der Biogasanlage (Wärmelieferung, Verträglichkeit, lokale Einbindung). Die Flächen für Ausgleichsmaßnahmen sowie der Verlauf von Baugrenzen und Ablagerungsflächen waren den Bauabsichten unschwer anzupassen, ohne das Gesamtkonzept des Bebauungsplans in Frage stellen zu müssen.