Treffen der GIS-Verantwortlichen im PV

19.04.2018

Fachlicher Austausch zur Nutzung von Geodaten in der Region München

GIS Treffen © Thomas-Max-Mueller, www.pixelio.de


Für den 13. April hatte der PV die GIS-Verantwortlichen seiner Mitglieds-Landkreise der Region München, der Landkreise mit PV-Mitgliedsgemeinden sowie der Landeshauptstadt München geladen. Im Fokus des Treffens stand der fachliche Austausch zur Nutzung von Geodaten und GIS (Geoinformationssysteme) in der Region München. Ziel neben dem Austausch war es, Angebote und Aktivitäten abzustimmen. An dem Termin nahmen Vertreter der Landkreise Dachau, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Bad Tölz-Wolfratshausen und der Landeshauptstadt München sowie Mitarbeiter des PV als Gastgeber teil.

Künftige Herausforderungen

Neben vielen Gemeinsamkeiten hinsichtlich des Einsatzes von Geodaten und GIS werden auch deutliche Unterschiede bei den verschiedenen Gebietskörperschaften deutlich, wenn es um die personelle Ausstattung, zur Verfügung stehende Mittel und die eingesetzte Technik geht. Mit Blick auf die Zukunft sind sich die Vertreter über die Herausforderungen einig; dazu gehören die wachsenden Möglichkeiten durch öffentliche Geoportale, Partizipatives GIS, digitalisierte Blauleitplanverfahren, standardisierte Austauschformate in der Flächenplanung (xPlanung) und im Baugenehmigungsverfahren (xBau) oder auch die geplante UTM-Umstellung der Bayerischen Vermessungsverwaltung als neues Bezugs- und Abbildungssystem. Kooperationsbedarf wurde auch im Austausch von verkehrsbezogenen Daten gesehen.

Wie geht es weiter?

Die Runde vereinbarte, die Treffen regelmäßig fortzusetzen und sich dabei auf bestimmte Themen und einen „PV-relevanten“ Nutzen zu konzentrieren. Ein nächster Termin ist für das erste Quartal 2019 geplant.